News der Profundo GmbH

Zeit für ein paar Neuig­keiten

TREND: WOHNEN IM UMLAND?

DIE FRAGE NACH DER PERFEKTEN LAGE ZUM WOHNEN BESCHÄFTIGT DIE MENSCHEN IN DEUTSCHLAND SEHR

Immobilienpreise in Deutschland klettern auch im zweiten Quartal 2018 weiter nach oben – zu diesem Ergebnis kommt der aktuelle empirica-Immobilienpreisindex. Dabei wäre der Index für Ein- und Zweifamilienhäuser mit einem Zuwachs von 2,2 Prozent gegenüber dem ersten Quartal dieses Jahres am stärksten angestiegen.

Weiterlesen …

PASSANTENFREQUENZEN

MÜNCHEN, HANNOVER, WIESBADEN UND TRIER IN IHRER STÄDTEKATEGORIE NICHT ZU TOPPEN

Die Entwicklung der Passantenfrequenzen in den Top-Lagen deutscher Innenstädte ist und bleibt ein ebenso bedeutendes wie viel diskutiertes Thema der unterschiedlichsten Akteure in der Einzelhandelslandschaft. Die wichtigste Erkenntnis einer Frequenzanalyse ist dabei weniger die genaue Personenzahl, die für eine Lage in der Stunde gezählt wurde, als vielmehr die Größenordnung des Kundenpotenzials und die Hierarchie der berücksichtigten Shoppingmeilen im innerstädtischen sowie im bundesweiten Kontext.

Weiterlesen …

BIS ZU 170 EURO PRO MONAT

AUTOSTELLPLÄTZE IN DEUTSCHEN GROßSTÄDTEN HÄUFIG LUXUS

Teures Parken: In Frankfurt kostet die Miete für einen Stellplatz oder eine Garage bis zu 170 Euro pro Monat, das zeigt eine aktuelle Analyse von immowelt.de / Auch in Stuttgart (maximal 150 Euro) und Nürnberg (146 Euro) ist ein Parkplatz in begehrten Lagen ein Luxusgut / Günstigste Stellplätze im Osten und Ruhrgebiet.

 

Weiterlesen …

STADT ODER LAND?

TREND ZUR REUBANISIERUNG DER KLEIN- UND MITTELSTÄDTE 

Liegt das Leben in der Stadt im Trend? Dieser Frage ist eine aktuelle Studie nachgegangen. Im Auftrag der Bertelsmann Stiftung hat das Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung (ILS) die Langzeitstudie "Trend Reurbanisierung? Analyse der Binnenwanderung in Deutschland 2006 bis 2015" erstellt.

Weiterlesen …

MIETERMAGNET GROßSTADT

OSTDEUTSCHE BALLUNGSZENTREN UM BIS ZU 104 PROZENT TEURER ALS VOR 10 JAHREN

Aufstrebende Großstädte: Landflucht und steigende Studentenzahlen lassen Mieten in Leipzig, Dresden und Erfurt um mehr als ein Drittel in die Höhe schnellen / Starke Strukturprobleme im ländlichen Raum.

Weiterlesen …

FAMILIE, FREUNDE, FREIHEIT

DIE IMMOBILIE IST FÜR DEUTSCHE WEIT MEHR ALS EIN INVESTMENT

Familiennähe statt Whirlpool, Freunde statt Innenstadt, Pragmatismus statt Protz: Wenn Deutsche von ihren Wohnträumen erzählen, sprechen sie vor allem von einem Alltagszuhause, in dem sie sich wohlfühlen. Das zeigt die neueste Interhyp-Wohntraumstudie. 

 

Weiterlesen …

DEUTSCHE PRO WOCHE FÜNF STUNDEN LÄNGER IM NETZ ALS IM BÜRO

BUNDESBÜRGER IM SCHNITT 46,2 STUNDEN PRO WOCHE ONLINE

Die Bedeutung von Mobile Payment nimmt vergleichsweise langsam, aber stetig zu. Aktuell nutzen 20 Prozent der Deutschen laut der repräsentativen Postbank Digitalstudie 2018 bereits mobile oder kontaktlose Bezahlmethoden. Damit hat sich die Nutzung im Vergleich zu 2016 verdoppelt. In der Altersgruppe 18 bis 34 Jahre zahlt mit 28 Prozent sogar mehr als jeder Vierte zumindest gelegentlich kontaktlos per Smartphone oder Karte.

Weiterlesen …