News der Profundo GmbH

Zeit für ein paar Neuig­keiten

SYLT, NORDERNEY UND TEGERNSEE

WOHNEIGENTUM IN URLAUBSORTEN KOSTET BIS ZU 18.000 EURO PRO QUADRATMETER

Hochpreisiges Sylt: In Kampen (18.381 Euro pro Quadratmeter) und List (13.020 Euro) ist Wohneigentum am teuersten.
Fünfstellige Quadratmeterpreise auch auf Norderney (12.785 Euro) und Juist (10.234 Euro) - Sparpotenzial am Festland
der Nordsee.
Ostsee: Hochpreisige Wohnungen in Timmendorfer Strand (6.628 Euro), günstiges Stralsund (2.658 Euro)
Tegernsee (11.081 Euro) ist teuerster Ferienort im Süden.

 

Weiterlesen …

INFLATION, ZINSWENDE UND GENDER PENSION GAP

STUDIE ZUM SPARVERHALTEN DER MENSCHEN DER VERGANGENEN ZEHN JAHRE

Die Menschen nehmen ihre Vorsorge zunehmend selbst und in jüngeren Jahren in die Hand als noch vor zehn Jahren.            Bei ihrer Geldanlage setzen sie außerdem auf Aktien und Immobilien. Das ist ein Ergebnis des Swiss Life-Vorsorgereports, in dem das Unternehmen das Spar- und Anlageverhalten der 1,6 Mio. Kundinnen und Kunden der Finanzberatung analysiert.

 

Weiterlesen …

NACHFRAGE BEI KAUFIMMOBILIEN

KLEINERE GROßSTÄDTE HÄNGEN METROPOLEN AB

Eine aktuelle Auswertung der Nachfrage nach Kaufimmobilien im Städtevergleich überrascht mit Spitzenpositionen von Städten, die sonst weniger im Rampenlicht stehen. In Heidelberg, Bochum und Mühlheim an der Ruhr kommen am meisten Anfragen von Interessent:innen auf eine Immobilie zum Kauf. Vier der sieben Metropolen schaffen es unter die Top 25 in Sachen Nachfrage.

 

Weiterlesen …

SO WICHTIG IST WOHNEIGENTUM

FÜR ZWEI DRITTEL IST EINE EIGENE IMMOBILIE (SEHR) WICHTIG

Für zwei Drittel der Vollzeit-Erwerbstätigen ist es wichtig, ein Haus oder eine Wohnung zu besitzen. Besonders verbreitet
ist diese Einstellung unter jungen Menschen. Aber auch Kinder, Einkommen, Geschlecht und Wohnumfeld prägen, welche
Bedeutung Eigentum für Menschen hat.

 

Weiterlesen …

TEURE MIETEN!

WER KAUFT, HAT MEHR FLÄCHE ZUM LEBEN

Mehr Konkurrenz auf dem Mietmarkt: Die Nachfrage nach Mietwohnungen ist fünf bis zehn Mal höher als nach
Eigentumswohnungen.
Das Umland der Metropolen bietet deutlich mehr Wohnraum, sowohl zur Miete als auch zum Kauf.
Den meisten Wohnraum bekommen Suchende bei Einfamilienhäusern zum Kauf.

 

Weiterlesen …

IMMOBILIENMÄRKTE IN 7 LÄNDERN IM VERGLEICH

DEUTSCHLAND MIT HÖCHSTEN ZINSEN UND ZWEITTEUERSTEN PREISEN

Preisvergleich europäischer Länder: In 6 von 7 untersuchten Ländern steigen Immobilienpreise im 1. Quartal 2023.
Deutschland mit durchschnittlich 3.222 Euro pro Quadratmeter auf Platz 2, gefolgt von Frankreich (3.199 Euro) -
höchste Preise in Luxemburg (8.969 Euro).
Vergleich der Hauptstädte: Paris (10.177 Euro pro Quadratmeter) deutlich vor Berlin (5.173 Euro pro Quadratmeter).

 

Weiterlesen …

DIE MEHRHEIT DER DEUTSCHEN ERWÄGT EINEN UMZUG AUFS LAND

FÜR VIELE SPIELEN DIE GÜNSTIGEREN WOHNKOSTEN EINE ROLLE

57 Prozent haben bereits darüber nachgedacht, aus der Stadt "aufs Land" zu ziehen. In der Altersgruppe 30-
39 Jahre ist der Anteil mit 65 Prozent am höchsten.
Für zwei Drittel der Deutschen sprechen Ruhe, Nähe zur Natur und ein eigener Garten für einen Umzug in eine
ländlichere Region. Für 54 Prozent sind es die günstigeren Wohnkosten.
Mehr als die Hälfte der Befragten ist bereit, für den Umzug aufs Land längere Fahrtwege und Pendelstrecken zur
Arbeit in Kauf zu nehmen.

 

Weiterlesen …