News der Profundo GmbH

Zeit für ein paar Neuig­keiten

POSTBANK STUDIE WOHNATLAS 2016 - LEBEN IN DER STADT

Wo Bevölkerungswachstum die Preise steigen lässt

In mehr als 80 Prozent der deutschen Großstädte haben sich die Preise für Wohnungen und Häuser in den vergangenen zehn Jahren nach oben entwickelt. Spitzenreiter ist München mit einem Anstieg des Quadratmeterpreises um 95 Prozent.

Weiterlesen …

JEDER SIEBTE HAT SEINE IMMOBILIE GEERBT

Bis 2024 erben rund 7,7 Millionen Haushalte etwa 3,1 Billionen Euro. Immer häufiger befinden sich auch Immobilien im Nachlass.

"Schaffe, schaffe, Häusle baue", sagt der Schwabe und macht damit deutlich, wohin sein hart erarbeitetes Geld fließen soll. Kein Wunder: Immobilien sind nicht nur ein wichtiger Baustein für die Altersvorsorge.

Weiterlesen …

ANSCHLUSSFINANZIERUNG: GROßES SPARPOTENZIAL FÜR IMMOBILIENBESITZER

Wer zwischen 2006 und 2008 ein Darlehen aufgenommen hat, kann zehntausende Euro Kreditkosten sparen

Für zehntausende Häuslebauer und Immobilienkäufer aus den Jahren 2006 bis 2008 lohnt jetzt ein Blick in ihre Unterlagen: Die damals mit Zinsbindungen von 10, 15 oder 20 Jahren aufgenommenen Darlehen können innerhalb der nächsten ein bis drei Jahre zu günstigeren Konditionen verlängert oder umgeschuldet werden - beziehungsweise lassen sich laut gesetzlicher Regelung nach zehn Jahren generell kündigen.

Weiterlesen …

WOHNEN 2045

Druck auf Märkte steigt

Eine Studie im Auftrag von Allianz und Prognos hat ergeben, dass bis zum Jahr 2045 die deutsche Bevölkerung auf 85 Millionen Menschen angewachsen sein wird. Vor allem durch Ein- und Binnenwanderung verändere sich der Wohnungsmarkt dramatisch, so die Studie weiter.

 

Weiterlesen …

DIE BELIEBTESTEN STÄDTE FÜR AKADEMIKER

Der große Städtevergleich 2015 von ImmobilienScout 24

Zu diesem Ergebnis kommt der große Städtevergleich 2015 von ImmobilienScout24 und der WirtschaftsWoche, bei dem 69 kreisfreie Städte unter die Lupe genommen wurden. Universitätsstädte punkten mit gut qualifizierten Arbeitnehmern und innovativen Forschungseinrichtungen. Dies spiegelt sich auch in den Immobilienpreisen und Mieten wider.

Weiterlesen …

BAUFINANZIERUNG: ZINSEN FÜR IMMOBILIENKREDITE WIEDER NAHE REKORDTIEF

Interhyp-Expertenpanel erwartet kurzfristig gleichbleibende bis fallende Konditionen

Die Zinsen für Immobilienkredite sind im Januar um rund 0,2 Prozentpunkte gefallen. Sie liegen laut Interhyp, Deutschlands größtem Vermittler privater Baufinanzierungen, Anfang Februar wieder nahe ihrem Allzeittief vom Frühjahr 2015. Viele Interessenten können ihre Immobilienträume mit zehnjährigen Darlehen zu Zinsen um rund 1,4 Prozent finanzieren. Kreditnehmer mit ausreichender Bonität erhalten bei Bestanbietern Konditionen um rund 1,1 Prozent pro Jahr - oder sogar noch darunter.

Weiterlesen …

PREISE FÜR DEUTSCHE WOHN- UND GEWERBEIMMOBILIEN 2015

- Wohnimmobilienpreise steigen 2015 um 5,9 %, Gewerbeimmobilienpreise um 2 %

Die Preise auf dem deutschen Immobilienmarkt sind im vierten Quartal 2015 weiter gestiegen. Der auf Basis echter Transaktionsdaten ermittelte vdp Immobilienpreisindex für den gesamten deutschen Markt legte 2015 im Jahresdurchschnitt um 5 % zu. Dabei erhöhten sich die Preise für Wohnimmobilien um 5,9 % (2014: + 5 %), die für gewerbliche Immobilien um 2 % (2014: +3,8 %).

Weiterlesen …