News der Profundo GmbH

Zeit für ein paar Neuig­keiten

IMMOBILIEN IN UNISTÄDTEN

WO LOHNT ES SICH ZU INVESTIEREN?

Immobilie als Investition: 26 deutsche Universitätsstädte sind besonders attraktiv für Kapitalanleger

26 der 46 analysierten Universitätsstädte haben einen Kaufpreisfaktor zwischen 20 und 24 und sind damit besonders attraktiv für eine Investition.
Mit über 5.000 Euro pro Quadratmeter zählt Konstanz zur teuersten Stadt.
Besonders günstig ist der Immobilienerwerb beispielsweise in Saarbrücken, Chemnitz und Kaiserslautern (unter 2.000 Euro pro Quadratmeter).

 

Weiterlesen …

CORONA-PANDEMIE LÄSST IMMOBILIENPREISE AUCH 2021 AUF NEUE HOCHS KLETTERN

DURCHSCHNITTLICHER IMMOBILIENPREIS IN DEUTSCHLAND STEIGT UM 9 PROZENT AUF 487.000 EURO

7 Metropolen im Vergleich: Spitzenreiter München mit 875.000 Euro
Bauherren und Käufer weichen in Mittelstädte unweit der Metropolen aus - und sorgen auch dort für sichtbaren Preisauftrieb
Anteil der Kapitalanlegerinnen und Kapitalanleger hat sich gegenüber 2010 mehr als verdoppelt

 

Weiterlesen …

MEHRHEIT DER DEUTSCHEN OFFEN FÜR ALTERNATIVE WOHNFORMEN

MEHRERE GENERATIONEN ODER MIT FREUNDEN, UNTER EINEM DACH ODER BENACHBART - FÜR DIE BUNDESBÜRGER KOMMEN VERSCHIEDENSTE OPTIONEN IN FRAGE

60 Prozent der Deutschen sind offen für alternative Wohnformen. Verschiedene Generationen unter einem Dach, mit Freunden in einer WG oder mehrere Familien benachbart - gemeinsam mit anderen zu leben ist vor allem für die unter 35-Jährigen eine Option. 78 Prozent können sich das vorstellen. Sie würden am liebsten mit engen Freunden oder mit Geschwistern zusammenziehen. Die ältere Generation denkt vor allem an gemeinsames Wohnen mit den eigenen erwachsenen Kindern, auch wenn diese schon eine eigene Familie haben. Dies sind Ergebnisse der repräsentativen Studie "Wohnen nach Corona" der PSD Bank Nord eG, für die 1.000 Menschen in Deutschland ab 18 Jahren befragt wurden.

 

Weiterlesen …

ERSCHWINGLICHKEITSANALYSE

WO GEBEN DIE MENSCHEN AM MEISTEN FÜR DAS WOHNEN AUS?

Interessenten, die auf der Suche nach einem neuen Zuhause sind, planen gefühlt immer mehr Miete von ihrem Einkommen ein. Doch wo in Deutschland trifft dies zu und wo sind die Wohnkosten sogar gefallen? 

München bleibt die teuerste Stadt für Suchende nach einer Mietwohnung.
Mieter:innen in Salzgitter, Gelsenkirchen und Jena kalkulieren mit den geringsten Wohnkostenanteil.
Am stärksten stieg die Zahlungsbereitschaft innerhalb eines Jahres in Cottbus und Bremerhaven.

 

Weiterlesen …

SCHÖNER WOHNEN

FÜR MIETER ÖFTER EIN WUNSCH, FÜR EIGENTÜMER ÖFTER REALITÄT

Wohntraumstudie 2021: Im Schnitt leben Mieter auf 80 Quadratmetern, Eigentümer auf 139 - die Mehrheit wünscht sich 140
Quadratmeter
Mieter leben öfter städtisch und in Wohnungen, Eigentümer können sich den Traum vom Haus häufiger erfüllen

Ob Ausblick, Ausstattung oder Bauzustand: Bei den Wohnträumen der Deutschen klafft mitunter eine deutliche Lücke zwischen Wunsch und Wirklichkeit.

 

Weiterlesen …

DIE ERSTEN SCHRITTE ZUM EIGENEN ZU HAUSE

DIE PANDEMIE HAT DEN WUNSCH NACH EINEM EIGENHEIM GESTÄRKT

Ein Eigenheim ist für viele Menschen ein Lebensziel. Die Corona-Pandemie hat das Interesse an Wohnimmobilien noch verstärkt. Nachfolgend sehen Sie, worauf es ankommt.

Eigenkapital

Die Zinsen sind seit Jahren historisch niedrig. Das macht es schwieriger, Vermögen aufzubauen. Deshalb gilt: Je früher man mit dem Ansparen von Eigenkapital anfängt, desto besser.

 

 

Weiterlesen …

KEIN ENDE IN SICHT

WOHNUNGSPREISE IN LEIPZIG IN 5 JAHREN MEHR ALS VERDOPPELT, BERLIN MIT PLUS VON 75 PROZENT

Leipzig mit stärkstem Anstieg seit 2016: Kaufpreise verteuern sich um 123 Prozent auf aktuell 2.950 Euro pro Quadratmeter

Teure Metropolen mit starken Anstiegen: München (+50 Prozent), Hamburg (+64 Prozent) und Berlin (+75 Prozent)

Auch in Heidelberg (+118 Prozent), Solingen (+109 Prozent) und Ludwigshafen (+103 Prozent) verdoppeln sich die Kaufpreise innerhalb von 5 Jahren

 

Weiterlesen …