News der Profundo GmbH

Zeit für ein paar Neuig­keiten

BAUGELD GÜNSTIG INS NEUE JAHR GESTARTET

BAUZINSEN IM JANUAR 2020 DEUTLICH NIEDRIGER ALS 2019

Fortschritte bei den Dauerthemen Brexit und Handelsstreit haben gegen Jahresende Bewegung in den
Markt gebracht und die Konditionen für Immobilienkredite wieder leicht ansteigen lassen. Dennoch liegt
Baugeld mit zehnjähriger Zinsbindung zum Jahresanfang 2020 noch immer unter der Ein-Prozent-Marke
und ist damit rund 0,5 Prozentpunkte günstiger als Anfang 2019. "Wer 2020 eine Immobilie kaufen will
oder eine Anschlussfinanzierung benötigt, muss nicht mit hohen Zinsen rechnen.

Weiterlesen …

IMMOBILIEN NACHGEFRAGT WIE NOCH NIE

NEUER TRANSAKTIONSREKORD AM DEUTSCHEN INVESTMENTMARKT ZUM ENDE EINES "JAHRZEHNTS DER IMMOBILIE"

Das soeben abgelaufene Jahrzehnt wird mit Fug und Recht als "Jahrzehnt der Immobilie" in
die Geschichtsbücher eingehen. Denn die positive Entwicklung am Investmentmarkt hat sich auch im Jahr
2019 nicht nur fortgesetzt, sondern im Schlussspurt nochmals ein fulminantes Feuerwerk an Abschlüssen
hingelegt, was in dieser Form und Dynamik kaum zu erwarten gewesen war. "Der Markt blickt damit auf
einen mittlerweile zehn Jahre andauernden Aufschwung zurück und selbst die allgegenwärtigen Risiken
haben dem 'Run' auf deutsche Immobilien keinen Abbruch getan.

Weiterlesen …

FÜR IMMOBILIENKÄUFER ENDET 2019 MIT HISTORISCH NIEDRIGEN ZINSEN

BAUZINSEN IM DEZEMBER WEITER UNTER EINEM PROZENT

Das Jahr 2019 geht mit extrem günstigen Bauzinsen zu Ende. "Ob Brexit, Konjunkturabkühlung oder Handelskonflikt: Deutsche Staatsanleihen und Pfandbriefe haben in diesem unsicheren Umfeld Sicherheit versprochen. Die Zinsen für Baudarlehen, die sich auch an den Renditen für Staatsanleihen orientieren, sind im Jahresverlauf kontinuierlich gesunken.

Weiterlesen …

AUCH IM WINTER RICHTIG LÜFTEN

DURCH WOHNVERHALTEN SCHIMMELPILZ VERMEIDEN

Schon bei "normalen" Außentemperaturen tun sich viele Menschen schwer, ihre Wohnräume richtig zu lüften.
Mit Beginn der Heizperiode werden erfahrungsgemäß noch mehr Fehler bei der Wohnraumlüftung gemacht:
Fenster bleiben meist geschlossen, damit keine teure Heizwärme verloren gehen soll.
Der Austausch von feuchter Innenluft durch trockenere Außenluft findet nicht mehr statt.
Dadurch wird Schimmelpilzbefall begünstigt. Doch das muss nicht sein! Heizverhalten und Wohnungslüftung
lassen sich optimal aufeinander abstimmen, sodass der Schimmelpilz keine Chance hat.

Weiterlesen …

LAGE UND UMFELD

DAS IST DEN DEUTSCHEN BEI DER WOHNORTWAHL WICHTIG

Die Mehrheit der Deutschen hat eine klare Vorstellung davon, was das Zuhause zum Wohntraum macht. Die
Lage und das Umfeld spielen dabei eine entscheidende Rolle. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle
Wohntraumstudie von Interhyp, Deutschlands größtem Vermittler privater Baufinanzierungen. "Ob
Kinderbetreuung, gute Nachbarschaft oder Einkaufsmöglichkeiten in der Nähe: Lage und Umfeld bestimmen
darüber, wie wohl sich Menschen mit ihrer Wohnsituation fühlen", erklärt Mirjam Mohr, Vorständin der
Interhyp AG, mit Blick auf die Zahlen.

Weiterlesen …

ROBOTAXIS: WENIGER AUTOS, MEHR VERKEHR

URBANE MOBILITÄT IM JAHR 2035

- Jeder dritte Weg wird 2035 mit autonomen Fahrdiensten zurückgelegt.
- Autonome Shuttles werden um die Hälfte günstiger sein als der ÖPNV.
- Verkehrsaufkommen steigert sich durch autonome Fahrdienste um bis zu 40 Prozent.

Weiterlesen …

MIETPREISE IN DER HAUPTSTADTREGION

ANSTIEG IN BERLIN VERLANGSAMT SICH STARK - DEUTLICHE ZUWÄCHSE IM UMLAND

Ein Vorjahresvergleich der Angebotsmieten in Berlin und den
angrenzenden Stadt- und Landkreisen zeigt:

- 11,30 Euro pro Quadratmeter: In Berlin sind die Angebotsmieten im
  Vergleich zum Vorjahr um +3 Prozent gestiegen
- Der Anstieg der Mieten in Berlin verlangsamt sich: Im
  Vorjahreszeitraum waren es noch 10 Prozent
- Starke Anstiege indes weiter im Berliner Umland: Havelland 
  +15 Prozent), Potsdam (+13 Prozent) und Barnim (+9 Prozent)

Weiterlesen …